Über Uns

Alfred Steinmetz

Ich wurde im Waldviertel geboren und verbrachte meine Kindheit in den Wäldern des Kamptals, wo der Grundstein meines Wissens über die Natur gelegt wurde. Die „Neumühle“ bei Stift Zwettl war für uns Kinder, der Ort wo wir spielten, forschten, bauten und uns in der Gemeinschaft üben konnten. So vergingen die Jahre mit mehr oder weniger „draußen“ sein, bis ich 2005 mit meiner intensiven Ausbildung begann:

2005: Survival Basis; Terra Una
Leitung: Gilbert Weisbier

2005 – 2009: Teamer bei Terra Una

2006: Survival Expert; Terra Una
Leitung: Gilbert Weisbier

2007: Bogenbaukurs; Terra Una
Leitung: Gilbert Weisbier

2008: Schmiedekurs; Freilichtmuseum Elsarn
Leitung: Helmut Müller, Gerhard Putzgruber

2008: Flintknappingkurs; Natur Lernzentrum
Leitung: Hans Müllegger

2009: Kanutour Kanada; Wildnisschule Wildniswissen
Leitung: Wolfgang Peham

2011 – 2018: Teamer bei der Wildnisschule Wildniswissen

2011 – 2012: Wildnispädagogik Teil I; Wildnisschule Wildniswissen
Leitung: Wolfgang Peham, Heike Seypt, Thomas Wenger

2012 – 2014: Wildnispädagogik Teil II; Wildnisschule Wildniswissen
Leitung: Joscha Grolms, Wolfgang Peham, Jörn Lies, Matthias Kitzmann, Momme Falk, Tatjana Falk

2015: Wildnispädagogik Teil III; Wildnisschule Wildniswissen
Leitung: Joscha Grolms, Wolfgang Peham

2015: Erfolgreicher Abschluss zum Wildnislehrer
Graduierter Wildnispädagoge

2017: The Toolmaker; Wildnisschule Wildniswissen
Leitung: Lynx Vilden

seit 2019: Partner der Wildnisschule Wildniswissen


Brigitte Allinger

Ich bin glücklich verheiratet und Mutter von drei Kindern. Schon als Kind war ich oft in der Natur unterwegs, hatte meine Lieblingsplätze im Wald, die ich immer wieder besuchte und streunte über Wiesen und Felder. So entwickelte sich schon sehr früh eine tiefe Beziehung zur Natur. Seit meinem achtzehnten Lebensjahr arbeite ich hauptberuflich als Personalverrechnerin. Nebenberuflich schloss ich, nach der Geburt meiner Kinder, die Ausbildung zum Übungsleiter Kinderturnen, Wald- und Naturpädagogik nach GNU ab. Schnell merkte ich wie bereichernd diese Arbeit mit Kindern ist. So kam es, dass ich schließlich die Ausbildung zur Wildnispädagogin Teil I, der Wildnisschule Wildniswissen begann.

Mein größter Herzenswunsch ist es diese Naturverbundenheit an Kinder, aber auch an Erwachsene weiterzugeben.